Rosazea

Rosazea, auch Kupferfinne oder Couperose genannt, ist eine häufige Erkrankung, die meist im Alter zwischen 30 und 40 Jahren beginnt. Bei den Betroffenen werden feine Gefässe auf der Gesichtshaut sichtbar. Je nach Schweregrad können auch Pusteln und Schwellungen auftreten. Die Ursache ist nicht restlos geklärt, man geht aber davon aus, dass Kaffee, Tee, Alkohol, scharfe Gewürze und Sonnenexposition eine Verschlechterung bewirken. Die Erkrankung verläuft chronisch, zunächst mit wiederkehrenden, später auch mit anhaltenden  Symptomen. Abhängig vom Stadium stehen Medikamente zum Auftragen oder zum Einnehmen zur Verfügung, um den Verlauf zu stoppen oder zu verlangsamen. Günstig wirken sich auch die richtige Hautpflege und ein guter Sonnenschutz aus.